Schuljahr 21/22

"Talente entdecken" der 7. Klassen bei der GbF

Müll sammeln für den guten Zweck und ein sauberes Schweinheim

Am 24.3.22 nahmen die beiden Deutschklassen der Pestalozzi-Mittelschule an der "Aktion Saubere Landschaft" teil und befreiten Schweinheim von arglos weggeworfenem Müll. Die Kinder sammelten mit Greifern Plastik-, Glas- und Papiermüll ein und übergaben die vollen Tonnen an die Stadtwerke Aschaffenburg. Die STWAB belohnt dafür jeden Schüler mit 2,60 €. Der Gesamtbetrag soll direkt von der Pestalozzi-Mittelschule an die "Ukraine-Nothilfe" gespendet werden. Die Kinder lernen so, dass sie nicht nur durch Eigeninitiative ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten, sondern auch aktiv anderen Menschen in Not helfen können.

Viking zu Gast an der Pestalozzi-Mittelschule

Heute, am 24.03.2022, besuchten die beiden 8. Klassen der Ausbildungsleiter der Firma Viking und zwei Auszubildende aus dem 2. Ausbildungsjahr. Zunächst wurde die Firma Viking vorgestellt und darauf verwiesen, dass die Firma europaweit im Bereich Verkauf von Büroartikel operiert. Bekannt ist vor allem der Standort Großostheim mit seiner hochmodernen  Logistikabteilung. So berichteten auch beide Auszubildenden von den Erfahrungen im Betrieb und den Tätigkeiten einer Fachkraft für Lagerlogistik. Spannend und interessant fanden die Schüler dann auch die Übungen, die beide Auszubildende für die Kinder vorbereitet hatten. So durften die Kinder versuchen, einen Karton möglichst effektiv und platzsparend mit unterschiedlichen Büroartikel zu packen. Nachfragen der Achtklässler wurden am Ende kompetent beantwortet. Vielen Dank für die Informationen und den Besuch.

Einsatz für die Ukraine an der Pestalozzi-Mittelschule - Projekt Pausenverkauf der Klasse 7b

Schon das ganze Schuljahr über nehmen wir uns täglich Zeit und verfolgen das Geschehen in der Welt in den Nachrichten. Die immer schlimmeren Informationen aus der Ukraine haben uns in letzter Zeit besonders beschäftigt. Wir waren uns schnell einig: Auch wir wollen irgendwie helfen – Geld spenden! Wir nahmen uns vor, an einem Tag den Pausenverkauf an unserer Schule zu übernehmen. Den zu organisieren ist gar nicht so einfach. Das stellten wir schnell fest. So viele Fragen mussten zunächst geklärt werden: Was verkaufen wir eigentlich alles? Wie werben wir für unseren Pausenverkauf? Was benötigen wir organisatorisch für den Verkauf? Wer übernimmt welche Aufgabe? Welchen Zeitrahmen brauchen wir für alles? Stolz waren wir, als wir am Ende unseren Gewinn zählten! Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen: Wir erzielten einen Erlös von 313,67€! Nun diskutierten wir, wohin wir das Geld spenden möchten. Uns war es sehr wichtig zu sehen, dass das Geld wirklich direkt ankommt. Zwei Schüler, die über die Jugendfeuerwehr beim Einrichten der Erbig-Halle in Schweinheim zur Unterbringung von ukrainischen, geflüchteten Familien geholfen hatten, brachten uns auf eine tolle Idee: Wir spenden an den Verein One Day, der sich für diese Unterbringung engagiert. Toll war, dass wir unsere Spende sogar direkt übergeben konnten. Wir trafen uns vor Ort mit Magdalena Schott vom Verein One Day und überreichten ihr gemeinsam unseren Erlös. Herzlich möchten wir uns bei allen Schüler*innen und Lehrer*innen an unserer Schule bedanken, die an diesem Tag ihr Pausenbrot zu Hause gelassen haben und damit diese Spende erst möglich gemacht haben.                                                                         (Klasse 7b)

"Talente entwickeln" der 8. Klasse bei der GbF

Ende Februar und Anfang März besuchten die beiden 8. Klassen unserer Schule die berufsbildende Maßnahme "Talente entwickeln" bei der GbF in Aschaffenburg. In einer ersten Einheit durchliefen die Kinder die drei Berufsfelder Metallbau/Maschinenbau, Pflege/Medizin und Handwerk/Farbe. Im Anschluss daran mussten sich die Schülerinnen und Schüler für einen Bereich entscheiden und konnten dann ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im gewählten Bereich vertiefen. Vielen Dank an die Ausbilder und Mitarbeiter der GbF für die reibungslose Organisation und die gute Zusammenarbeit.

Bodenbilder der Klasse 9a

Im Rahmen des Kunstunterrichts fertigten einige Schüler der Klasse 9a Bodenbilder mit Materialien aus ihrem Schulalltag an. Wörterbücher, Atlanten, Geodreiecke, Stifte, Pinsel, Schülerlotsenweste, Wanduhren und vieles mehr wurden so zu Haaren, Köpfen, Händen, Schiffsbullaugen usw. In kurzer Zeit entstanden in Einzel- und Partnerarbeit sehr kreative, großflächige Bodenbilder wie zwei lebensgroße Männchen, ein Roboter, eine riesige Schlange, ein großer Schädel, ein lustiges Gesicht und ein Boot.

Lesewettbewerb der 6. Klassen

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb innerhalb der sechsten Jahrgangsstufen gewannen die Schülerinnen Paula Hock aus der Klasse 6a mit ihrem Lesestück „Mein Lotta - Leben. Wer den Wal hat“ von Alice Pantermüller und Souran Sarhan aus der Klasse 6b mit „Zafira - ein Mädchen aus Syrien“ von Ursel Scheffler. Nachdem die Klassen in ausgiebigen Vorrunden und Vorlesesituationen jeweils ihre Sieger(innen) auserwählten, traten die Mädchen mutig vor den Jurymitgliedern Herrn Direktor Stumpf und Herrn Reifenberg zur endgültigen Entscheidung an. Leider konnte dieses spannende Duell aufgrund der pandemischen Lage nicht wie sonst von allen Schülerinnen und Schülern live mitverfolgt werden. Am Ende lag die jetzt amtierende Jahrgangsstufensiegerin Souran Sarhan (6b) nach dem Vortrag ihrer eigenen Lesestelle und dem Auszug eines vorher unbekannten Textes um Haaresbreite knapp vor Paula Hock (6a). Die Erstplatzierte konnte sich über einen Buchgutschein der Buchhandlung Diekmann freuen, der zweite Platz wurde nicht zuletzt mit einer (Bücher-)tasche der Pestalozzi-Mittelschule gewürdigt.
Die gesamte Schulfamilie gratuliert zu diesem Erfolg und wünscht weiterhin viel Spaß und spannende Momente mit Kinder und Jugend,- sowie Weltliteratur.

Klasse 7-9 DK im Naturkundemuseum

Was ist ein Wolpertinger? Gibt es einen Hund, der fliegen kann?...
Diesen und vielen, weiteren Fragen gingen die Schüler der Klasse 7-9 DK im Rahmen einer Museumsrallye im Naturwissenschaftlichen Museum in Aschaffenburg auf den Grund. Alle Kinder freuten sich über den kurzweiligen Besuch und die besten "Forscher" erhielten nach der Auswertung natürlich eine kleine Belohnung für ihre Mühen. Zudem konnten die Schüler viele, zuvor im NT- und DaZ-Unterricht besprochene, Tiere in Originalgröße bewundern, aber auch völlig neue exotische Tierarten kennenlernen.

Frau Germann von der Handwerkskammer Unterfranken zu Gast in den 8. Klassen

Am Mittwoch, den 20.10.21, besuchte Frau Germann von der Handwerkskammer Unterfranken die Klassen 8a und 8b. Im Mittelpunkt stand dabei die Vorstellung vieler Berufe aus dem Handwerk und das Aufzählen der Vorteile einer Berufsausbildung nach Beendigung der Schulzeit an der Pestalozzi-Mittelschule. Weiterhin bekamen die Kinder Informationen über die Ausbildungsvergütung und den Schülerinnen und Schülern wurden Wege aufgezeigt, wie sie sich auch nach einer Lehre weiterqualifizieren können. Ein Meistertitel z.B. berechtigt zum Eröffnen eines Geschäftes und berechtigt zu einem Masterstudiengang. Letztendlich stehen den Kindern auch nach Abschluss der Mittelschule alle Wege, bis zu einem Studium, offen.

Berufsberatung in der 8a und 8b

Am Freitag, den 15.10.21, und am Mittwoch, den 27.10.21, besuchte uns Frau Heinrichs, die Schulberaterin der Arbeitsagentur für unsere Schule. Die Kinder der 8a und 8b lernten so Frau Heinrichs kennen und konnten erste Kontakte knüpfen. Zunächst klärte Frau Heinrichs die Kinder über mögliche Wege in die Arbeitswelt nach der Mittelschule auf. Durch ein Fragespiel konnten die Kinder schließlich grundsätzliche Neigungen in Erfahrung bringen. Wenn es die Coronamaßnahmen zulassen, steht ein Besuch des BIZ an, um dort den Berufsfindungsprozess weiter voran zu bringen.

Talente entwickeln in der GbF

Vom 22.09.21 - 24.09.21 waren die Schüler der Klasse 9a in der GbF zu Gast und konnten innerhalb der Berufsorientierungsmaßnahme "Talente entwickeln" in den Berufsfeldern Metallbau/Maschinenbau, Pflege/Medizin und Holzhandwerk ihre Kenntnisse und Fertigkeiten vertiefen. Vielen Dank an die Ausbilder und Mitarbeiter der GbF für die reibungslose Organisation und die gute Zusammenarbeit.

Kennenlernwoche in den 5. Klassen

Zum Beginn des neuen Schuljahres und Schulabschnittes an einer weiterführenden Schule fand für die beiden 5. Klassen in der zweiten Schulwoche die Kennenlernwoche statt. Unter der Leitung unserer Jugendsozialarbeiterin an Schulen, Frau Simone Gayer, lernten sich die Schüler untereinander näher kennen, erarbeiteten die Klassenregeln mit den dazugehörigen Konsequenzen bei Nichteinhaltung und erhielten eine Einführung in den Klassenrat als Methode zur selbstständigen Lösung von Problemen und sonstigen Anliegen. Leider konnte das gemeinsame Schüler - Eltern - Frühstück pandemiebedingt in diesem Schuljahr nicht stattfinden.

Lesestartersets von der Thalia Buchhandlung

Ein herzliches Dankeschön geht zu Beginn des Schuljahres an die Thalia Buchhandlung in Aschaffenburg. Durch ihre Unterstützung erhielt jeder Schüler der Klasse DK 5/6 ein Lesestarterset, das unter anderem aus einem Bleistift, Rätselblock, Stundenplan und einem Buch zum Lesenlernen bestand. Alles war liebevoll in einem Turnbeutel verpackt - für das neue Schuljahr sind unsere Schüler nun gut gerüstet und freuen sich auf die ersten Erfolge beim Lesen! Ein besonderer Dank gilt Dorothee Kleiner von der Thalia Buchhandlung für die freundliche Unterstützung dieser gelungenen Aktion.

Begrüßung der Schulfamilie - Coronabedingt ausgefallen

Traditionell trifft sich die gesamte Schulfamilie am Donnerstag in der ersten Schulwoche eines neuen Schuljahres in der Turnhalle um alle neuen Kinder und Lehrkräfte an der Pestalozzi-Mittelschule willkommen zu heißen. Leider konnte diesmal die Begrüßung nicht stattfinden, da die Hygienemaßnahmen für diese Veranstaltung nicht eingehalten werden konnten. Wir hoffen, dass wir bald Gemeinschaftsaktionen im Rahmen der ganzen Schulfamilie bald wieder stattfinden lassen können. Diese stärken das Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl an unserer Schule.

Wir freuen uns über 41 neue Fünftklässer an unserer Schule

Nun ist es wieder soweit, die Sommerferien sind vorüber und für 41 Kinder beginnt der Schulalltag an einer neuen Schule. Damit der Einstieg möglichst angenehm gestaltet wird, dürfen am ersten Schultag die Eltern die "Neuen" begleiten und unterstützen damit ihre Kinder bei der Überwindung möglicher erster Berührungsängste. Bei einer gemeinsamen Einführungsveranstaltung ab 10:00 Uhr in der Turnhalle unsrer Schule begrüßte unser Rektor, Herr Stumpf, die neuen Mitglieder unserer Schulfamilie und wünschte allen Kindern einen angenehmen Start in das kommende Schuljahr und viel Erfolg bei der Bewältigung der schulischen Aufgaben. Schließlich übernahmen unsere beiden Lehrkräfte, Frau Garavellas und Herr Sazyma, ihre Schülerinnen und Schüler und begleiteten diese in ihre Klassenzimmer. Und schon war der erste Schultag gemeistert. Wir heißen alle "Neuen" herzlich willkommen und freuen uns auf die nun gemeinsame Zeit.