Vertiefte Berufsorientierung

Berufseinstiegsbegleitung an der Pestalozzi-Mittelschule

Seit 2009 unterstützen uns Berufseinstiegsbegleiter bei der vertieften Berufsorientierung. Aktuell helfen Frau K. Rathmer und Herr U. Kurz von der GbF unseren Schülern dabei, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden und den Übergang in das Berufsleben erfolgreich zu managen.

Die Aufgaben der Berufseinstiegsbegleiter sind weiterhin, in enger Zusammenarbeit mit den Schülern und den Eltern, darauf gerichtet:

> verschiedene Berufsbilder kennenzulernen
> Praktikumsplätze zu finden
> Bewerbungen erfolgreich zu schreiben
> Telefon- und Bewerbungsgespräche zu üben
> Kontakte zu Firmen knüpfen
> enge Zusammenarbeit mit den Berufsberatern der Agentur für Arbeit zu pflegen
> Schüler am Beginn der Ausbildung zu betreuen und das Ausbildungsverhältnis zu stabilisieren
> Potentialanalysen durchzuführen

Berufsorientierungsbüro

Im Oktober 2013 konnte unter finanzieller Unterstützung der Stadt Aschaffenburg das Berufsorientierungsbüro an der Pestalozzi-Mittelschule eröffnet werden. Ausgestattet mit mehreren Computern mit Internetzugang stehen dort unseren Schülerinnen und Schülern über die "normale" Schulzeit hinaus, nach Absprache auch in den Ferien, Lehrer und Berufseinstiegsbegleiter für praxisnahe und individuelle Hilfestellungen auf dem Weg in die Berufsfindung zur Verfügung. Weiterhin wird das Berufsorientierungsbüro für Vorträge und Kurse genutzt, zu denen Vertreter der Berufsberatung und der Wirtschaft eingeladen werden. Damit ist die Pestalozzi-Mittelschule eine von wenigen Schulen in Aschaffenburg, die ihren Schülerinnen und Schülern eine zentrale Anlaufstelle im Hinblick auf den gesamten Berufswahlprozess anbieten kann. 

Vertiefte Berufsorientierung

Neben dem zweiwöchigen Betriebspraktikum in der 8. Jahrgangsstufe und dem einwöchigen Betriebspraktikum in der 9. Jahrgangsstufe können die Schüler an der Pestalozzi-Mittelschule weitere Erfahrungen über die vertiefte Berufsorientierung sammeln. In Zusammenarbeit mit der GbF erlauben wir den Kindern erste Erfahrungen schon in der 7. Jahrgangsstufe in Form eines Orientierungspraktikums. Dabei durchlaufen die Kinder in einer ersten Woche drei unterschiedliche Berufsbereiche, in einer zweiten Woche entscheiden sie sich für einen Berufszweig und lernen diesen dann mit seinen spezifischen Arbeitsweisen und Tätigkeiten kennen. So werden den Schülern schon ab der 7. Jahrgangsstufe Eindrücke aus der Arbeitswelt vermittelt, die im Hinblick auf ihren Berufswahlprozess hilfreich und unterstützend einwirken.

Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Unterfranken

"Handwerksberufe sind modern, innovativ und vielfältig. Ein Praktikum bietet die Möglichkeit, Stärken und Schwächen auszuloten und einen Beruf intensiv kennenzulernen. Freie Praktikumsstellen sowie freie Ausbildungsstellen bei Handwerksbetrieben vor Ort und aus ganz Unterfranken sind in der Lehrstellen- und Praktikumsplatzbörse der Handwerkskammer für Unterfranken zu finden.

Weitere Informationen mit Profilen zu den Berufen, einem Berufe-Checker sowie Tipps zu Praktika und Ausbildung finden Sie unter: https://handwerk.de" (Handwerkskammer für Unterfranken 2018)

Die entsprechenden Links finden Sie unter dem Menu LINKS auf unserer Homepage.

Berufsberatung an der Pestalozzi-Mittelschule

In regelmäßigen Abständen besucht die für unsere Schule zuständige Berufsberaterin Frau Corinna Reichert von der Bundesagentur für Arbeit die 8. und 9. Jahrgangsstufen und steht damit den Schülerinnen und Schülern als fester Ansprechpartner rund um die Berufswahl und die Ausbildungsplatzsuche zur Verfügung. Regelmäßige Besuche im BIZ unterstützen die Kinder im Berufswahlprozess. Frau Reichert steht den Schülern auch außerhalb der Schulzeiten, nach vorheriger Terminvereinbarung, zur Verfügung.

Zusammenarbeit mit der Johannes-de-la-Salle-Schule